Kafka meets Fellini – First Cut-up. Klactoveedsedsteen Zero. Januar 1965

Von Carl Weissner

«Erschiessen», weise ich meine Totengräber an, «und nehmen Sie sich in acht, ich bin Geheimpolizist.»
«Hier ist kein Toter», sagt der gichtige Priester. «Vielleicht im Nebenhaus.»
Gewöhnt sich das Gesindel schon daran, mit der Nase in der Kloake.
«Ich will sofort den Toten sehen, und zwar in arabeskenhafter Haltung! Smrt opiovehe jonese!»
Der Tod des Opium Jones. Versteht das keiner? Sind alle von der Gicht verblödet?

In der Ecke, ohnmächtig von Rheuma und Absinth, liegt eine Dirne, als Priester verkleidet, mit geschorenem Kopf. In ihrem Messgewand kriecht ein Frettchen auf und ab.
«Nehmen Sie sich und den Sarg der Heiligen in acht», sage ich, widerwärtig zerstreut. Ich grüsse, ich gehe, ich krieche, i fick di bis d‘ schreist! Gewöhn dich dran! Gesindel!

Schwarze Witwen kriechen die Freitreppe herab. Hier ist kein Toter unvoreingenommen. Renata, halb verwest, quillt aus dem Beichtstuhl.
«Erschiessen!» schreit ein Junge in schwarzgoldener Internatsuniform. Der Wind reißt an ihm.

Man sieht Kafkas Hand, die mit einer unappetitlichen Geste den Vorhang zur Seite zieht.

Fellini setzt sich ans Steuer und fährt mit düsterem Eifer, ein Exemplar von Beschreibung eines Kampfes in der gichtigen Hand, Slalom zwischen den Säulen, den vergoldeten sinnlosen Statuen and diesem sinnlosen missglückten Nachmittag in Prag.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Carl Weissner veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kafka meets Fellini – First Cut-up. Klactoveedsedsteen Zero. Januar 1965

  1. Ferdi schreibt:

    Super, dass hier immer soviel geschrieben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s