Writing Through Naked Lunch & The Western Lands

Von Axel Monte

Writing Through Naked Lunch

Nach den Anschlägen des 11. Septembers verabschiedete der amerikanische Kongress mit dem PATRIOT Act sogenannte Anti-Terror-Gesetze, die tiefe Einschnitte in die Freiheitsrechte mit sich brachten, wogegen sich bald die in den USA traditionell starke Bürgerrechtsbewegung engagierte. Diese beiden Seiten der amerikanischen Kultur spiegeln sich in den mesostics WRITING THROUGH NAKED LUNCH wieder.

Der Text der mesostics ergibt vertikal gelesen in PART ONE den Anfang der Amerikanischen Unabhängigkeitserklärung (Declaration of Independence), und in PART TWO den ersten Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung (1st Amendment). Beides sind heilige Grundtexte des amerikanischen Freiheitsbegriffs, die besagen, dass alle Menschen gleich und frei und mit unveräusserlichen Rechten geboren sind. Die Aufgabe der Regierung besteht darin, diese Freiheitsrechte zu sichern, andernfalls hat das Volk das Recht, die Regierung abzusetzen und eine neue einzurichten. Im 1st Amendment des Bill of Rights, den ersten zehn Zusatzartikeln der Verfassung, sind insbesondere Rede-, Presse, Versammlungs- und Religionsfreiheit festgeschrieben.

Als Grundtext, durch den die mesostics geschrieben wurden, diente W.S. Burroughs‘ Naked Lunch. Burroughs ist einer der herausragenden Chronisten der düsteren Seite der amerikanischen Kultur, die ihre Ideale verraten hat, so wie er es in seinem Thanksgiving Prayer programmatisch verkündet: «Thanks for the American dream, to vulgarize and falsify until the bare lies shine through. Thanks for a country where nobody’s allowed to mind their own business.»

Auf dem Bild (von einer Demonstration der Bürgerrechtsbewegung in Boise, Idaho) der Titel-Collage zu den mesostics ist zu sehen, wie die Axt des PATRIOT Acts den Bill of Rights spaltet.

© Axel Monte

Writing Through The Western Lands

Die mesostics «William Seward Burroughs» wurden durch seinen Roman The Western Lands geschrieben.

Als Inspiration diente John Cages Writing Through Finnegans Wake.

© Axel Monte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Axel Monte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s